Archiv für die Kategorie 'Wissen'

Du suchst im Moment im Archiv von Yoga und Ich.

Mit dem ganzen Wesen hören

„Wenn du dem anderen still zuhörst, dann hörst du mit dem Herzen zu. Das stille Zuhören verwandelt dein Wesen. Das Herz versteht die wesentliche Botschaft ganz leicht. Das Denken hört nur die Worte, doch die wahre Nachricht liegt zwischen den Worten. Diese zu hören, dazu ist nur das Herz fähig.

Die Kunst der Meditation ist, mit deinem ganzen Wesen zuzuhören.
In diesem Moment, in dieser Stille, fallen deine Begrenzungen, deine Verteidigungsmechanismen, und du wirst eins.

Höre so tief zu, dass du verschwindest und nur das Wesentliche und
Ewige in dir bleibt.“

Osho

Geschrieben von Simone am 14. März 2017 | Abgelegt unter Wissen | Kommentare deaktiviert

Ein guter Plan…

Anbei ein paar sehr schöne Inspirationen aus dem Buch “Ein guter Plan”:

Inspirationen

Geschrieben von Simone am 13. September 2016 | Abgelegt unter Allgemein, Wissen | Kommentare deaktiviert

योगश्चित्तवृत्तिनिरोधः = yogaś citta-vṛtti-nirodhaḥ

Yogash chitta–vritti–nirodhah (aus dem Patañjali Yoga Sutra, I.2)

Yogash = Yoga ist
chitta = Geist, Verstand
vritti = Gedanken(wellen)
nirodhah = Zur–Ruhe–Bringen, Aufhören

Bedeutung: Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geist.

Schau in dich hinein und spüre die Wahrheit und die Weisheit, die in jedem von uns schlummert. Meistens wird diese jedoch von unaufhörlichen Gedanken überdeckt und verschleiert.

Darum möchte ich an dieser Stelle gerne Swami Sivananda (Yogameister und Lehrer des Vedanta) zitieren: ” 1 Gramm Praxis ist mehr wert, als 1 Tonne Theorie.”

Wenn du dich auf eine Meditation konzentrieren möchtest und zunächst wenig Ruhe einkehrt, ist es zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Lass dich nicht entmutigen. Nach und nach wirst du ein Gefühl, ein Gespür entwickeln das dich deinem Selbst ein Stückchen näher bringt.

Zum nachlesen: Meditation

Geschrieben von Simone am 1. Februar 2016 | Abgelegt unter Wissen | Kommentare deaktiviert

Nächste Einträge »